3 Fragen zur Online Scheidung

Das Internet verändert unser Leben in vielerlei Hinsicht. Nun ist es auch möglich sich komplett online scheiden zu lassen. Doch ist das wirklich die bequemste, schnellste und kostengünstige Lösung, mit welcher die Anbieter werben?

  1. Für wen eignet sich eine Online-Scheidung überhaupt?

Im Regelfall eignen sich solche Online-Scheidungen nur in den Fällen, bei denen die beiden Partner sich einig sind, sprich bei einer einvernehmlichen Scheidung. Gibt es aber Differenzen und offene Fragen, wie zum Beispiel über den Unterhalt oder das Sorgerecht, sollte unbedingt ein Anwalt kontaktiert, bzw. konsolidiert werden. ( Anwalt Schweiz )

  1. Was kostet eine Online Scheidung?

Wichtig zu verstehen ist, dass sich die Kosten nicht wesentlich von denen einer herkömmlichen Scheidung unterscheiden. Die Anwalts- und Gerichtskosten sind an gesetzliche Richtlinien gebunden. Das sind Zahlungen die unvermeidlich sind.

  1. Ist eine Online-Scheidung wirklich schneller?

In diesem Punkt hat man bei einer Online-Scheidung einen Vorteil. Durch das vereinfachte Verfahren und die vorgefertigten Online-Antragsformulare lässt sich bei der Scheidung etwas Zeit einsparen. Nachdem der Antrag und alle nötigen Papiere beim Gericht sind, ist der Ablauf derselbe und die Dauer kann nicht beeinflusst werden.